LINK: klicken Sie hier um diese Seite im interaktiven Modus anzuschaunen

NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis
Vorherige SeiteBildansicht der SeiteNächste Seite


INHALT:

IHK REGIONAL Weg mit leider, aber, muss, nur, man und eigentlich! Eine kraftvolle Sprache, ob im Schreiben oder Sprechen, steht für Energie und Erfolg. Aber oft sind wir in alltäglichen oder beruflichen Situationen sprachlos. Was genau sagen? Wie Iris Wegemann agieren? Genau diese Situationen kann man üben. Personalberaterin Iris Wegemann gab bei IHK Regional im UTZ St. Wendel die entsprechenden Tipps und Antworten. ,,Smart Talk - Sprache als Instrument der eigenen PR" lautete der Titel ihres kurzweiligen Vortrags. Wegemann servierte eine ganze Reihe von Worten, die man im Geschäftsleben besser nicht benutzt. Dazu gehören ,,leider", ,,ja aber", Personalberaterin Iris Wegemann referierte bei IHK Regional im UTZ St. Wendel zur ,,Sprache als Instrument der eigenen PR". Text & Fotos: Gog Concept ,,muss", ,,man", ,,eigentlich" oder ,,nur". ,,Leider ist der Kollege nicht zu sprechen" - wieso leider? ,,Leider geht gar nicht", bekräftigte Iris Wegemann, ,,wenn Sie leider sagen, wird auf der anderen Seite direkt ein kleiner König erzeugt." Auch dem Wörtchen ,,muss" bzw. ,,müssen" sagte die Referentin den Kampf an. ,,Ich muss das Angebot noch mal nachrechnen" - dies ist nicht gut. ,,Ich rechne das Angebot noch mal nach" reicht völlig und erzeugt auch keinen Druck. ,,Muss" bedeutet Zwang und Zwang gefällt niemanden. Führung im Generationenmix Jede Generation ist anders als die vorherige - jedenfalls nach Meinung von Marktforschern und Soziologen. Die Charaktere von ,,Babyboomer", ,,Generation X" und zuletzt ,,Generation Y" bieten Stoff für reichlich Konfliktpotenzial. So führen im Joballtag deutliche Unterschiede bei Erwartungsund Arbeitshaltung zu schwierigen Situationen. Wie Unternehmer damit umgehen können, verdeutlichte Dipl. Wirtschaftspsycholo- Andreas Hemsing ge Andreas Hemsing, ,,Hemsing-personalis", anhand zahlreicher Beispiele in der Veranstaltung ,,IHK Regional Neunkirchen: Führung im Generationenmix" am 28. November 2011 im Hotel Scherer in Schiffweiler. SaWi Fotos:Engel Querdenken ­ Mit kreativen Ideen zu unternehmerischem Erfolg Öfter mal die Perspektive wechseln - diesen T ipp ga b Referent Herbert Michler den Gästen der Jahresabschlussveranstaltung von I H K R e g ion a l Neun kirchen ,,Querdenken - Mit kreativen Herbert Michler Ideen zu unternehmerischem Erfolg" am 6. Dezember 2011 im Big Eppel, in Eppelborn. Denn nur wer in der Lage ist, gewohnte Bahnen zu verlassen und ungewöhnliche Wege zu beschreiten, ist Anderen einen entscheidenden Schritt voraus. SaWi SaarWirtSchaft 02/2012 Fotos:Engel 81


WEITERE SUCHBEGRIFFE:



NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis

LINK: powered by www.elkat.de